Aktuelles aus Arni BE

2 und 3 Zimmerwohnung zu vermieten

Zu vermieten im Gemeindehaus, Dreierweg 7, 3508 Arni

 

Neu renovierte 2-Zimmerwohnung mit Galerie

Bezugstermin ab 1. November 2020

Mietzins Fr. 860.00 + Fr. 180.00 à - Konto NK, Garage Fr. 60.00

 

Neu renovierte 3-Zimmerwohnung mit Galerie

Bezugstermin ab 1. November 2020

Mietzins Fr. 1‘300.00 + Fr. 200.00 à - Konto NK, Garage Fr. 60.00

 

Nähere Auskunft erteilt die Gemeindeverwaltung Arni
Susanne Beer, Tel. 031 701 10 88
E-mail: susanne.beer@arnibe.ch

Invasive Neophyten

Neophyten sind Pflanzen, die eingewandert sind, sich stark vermehren und einheimische Pflanzen verdrängen. Damit zerstören sie die Nahrungsgrundlage für unsere einheimischen Insekten, Schmetterlinge und Vögel. In der Freisetzungsverordnung hat der Bundesrat den Umgang mit gebietsfremden Pflanzen und Tieren geregelt, um die Verdrängung einheimischer Arten einzudämmen. Damit will er die Gesundheit von Mensch, Tier und Umwelt schützen und die Artenvielfalt erhalten.

Die Dokumentatin über die häufigsten invasiven Neophyten finden Sie hier:

Auf der Seite des Amtes für Landwirtschaft und Natur finden Sie zusätzlich weitergehende Informationen.

Schutzmasken

Der Kanton stellte den Gemeinden eine begrenzte Anzahl Schutzmasken zur kostenlosen Abgabe an die Bevölkerung zur Verfügung. Grundsätzlich dienen diese insbesondere als Vorbereitung auf eine allfällige 2. Pandemiewelle. Es bleibt der Bevölkerung überlassen, ob sie die Schutzmasken für eine 2. Pandemiewelle aufbewahren oder ob sie diese bereits jetzt für den eigenen Bedarf verwenden will. Pro Haushalt können ab sofort bei der Gemeindeverwaltung Arni eine Packung Schutzmasken kostenlos bezogen werden, nur solange Vorrat.

Sollten im Alltag weitere Masken nötig sein, müssen diese durch die Bevölkerung selbständig beschaffen werden.

Vandalismus

Am 1. August 2020 wurde in der Arni-Matte ein Robidog mutmasslich beschädigt. Ein neuer Robidog kostet die Gemeinde Fr. 700.--. Der zerstörte Robidog kann nicht mehr repariert werden. Der Gemeinderat will gegen solch unsinnigen Vandalismus vorgehen und hat Anzeige gegen Unbekannt bei der Polizei erstattet. Wir bitten die Bevölkerung, allfällige Informationen über den Vandalismus bei der Gemeindeverwaltung zu melden.

Räume der Gemeinde Arni

Der Gemeinderat hat an seiner letzten Sitzung entschieden, die Räume der Gemeinde Arni auch nach den Sommerferien für den ausserschulischen Betrieb freizugeben und sich gleichzeitig gegen die Bewilligung von grossen Veranstaltungen ausgesprochen. Im Einzelfalls kann ein Gesuch beim Gemeinderat eingereicht werden.

Für die Nutzung der Räume wurde ein Schutzkonzept erarbeitet, welches von allen ab sofort eingehalten werden muss. Das Schutzkonzept finden Sie unter folgendem Link:

Schutzkonzept für die Nutzung der Räume der Gemeinde Arni

Vielen Dank für Ihr Verständnis und die Einhaltung der Vorschriften.