Leitbild

Gemeindeentwicklung

Die Selbständigkeit der Gemeinde Arni ist zu wahren.

Die Gemeinde Arni ist offen für eine sinnvolle Zusammenarbeit mit andern Gemeinden und Dienstleistungsunternehmen.

Dank massvollem Wachstum - dosierte, harmonisierte Entwicklung innerhalb der in der Ortsplanung ausgeschiedenen Baugebiete - soll Arni seine Wohnlichkeit und Lebensqualität bewahren.

Die Bedürfnisse der Bevölkerung in Bezug auf den öffentlichen Verkehr sind einzubeziehen.

Die landwirtschaftliche Nutzfläche soll erhalten bleiben und es sind günstige Voraussetzungen für eine leistungsfähige, umwelt- und tiergerechte Landwirtschaft zu schaffen.

Wirtschaft und Arbeit

Die Erhaltung von ortsansässigem Gewerbe wird durch faire Rahmenbedingungen unterstützt.

Oeffentliche Aufträge werden prioritär zu konkurrenzfähigen Preisen an einheimische Unternehmen vergeben.

Finanzen

Der Gemeinderat betreibt eine haushälterische Finanzpolitik. Gemeindebetriebe und Spezialfinanzierungen werden nach betriebswirtschaftlichen Grundsätzen geführt; die Werterhaltung der Infrastruktur ist sicherzustellen.

Gebühren sind nach dem Verursacherprinzip kostendeckend zu erheben.

Bei Massnahmen, welche der Weiterentwicklung der Gemeinde dienen, sind eine klare Festlegung von Prioriäten und eine Abgrenzung zwischen Notwendigem und Wünschbarem vorzunehmen.

Eine rollende Investitions- und Finanzplanung ist für den Gemeinderat ein wichtiges Führungsinstrument.

Bildung

Den Schulen ist für die Erfüllung ihrer Aufgaben die nötige Infrastruktur zur Verfügung zu stellen.

Die Schüler und Schülerinnen sollen auf allen Stufen gefördert werden.

Der schulexterne Musikunterricht ist Teil unseres Bildungsangebotes.

Die Gemeinde unterstützt im Bereich Erwachsenenbildung die private Initiative und ergänzt sie nach Bedarf.

Die Gemeinde unterstützt die Bemühungen zum Betrieb des Kindergartens.

Umwelt und Energie

Der Erhaltung einer gesunden Umwelt - Luft, Boden, Wasser - kommt ein grosser Stellenwert zu.

Der Versorgung der Bevölkerung mit qualitativ gutem Trinkwasser in ausreichender Menge ist höchste Beachtung zu schenken.

Die gemeindeeigene Stromversorgung ist nach betriebswirtschaftlichen Grundsätzen zu führen.

Die Gemeinde hat eine umweltgerechte, kostengünstige und selbsttragende Abfallentsorgung anzubieten. Die Abwasserentsorgungsanlagen werden zweckmässig saniert und ausgebaut.

Die Erhaltung, Pflege und Wiederherstellung von Landschaftsteilen und Naturobjekten (Bäume, Hecken, Gewässer) wird unterstützt.

Verkehr, öffentliche Sicherheit

Die Gemeinde trägt mit ihrer Verkehrspolitik den unterschiedlichen Bedürfnissen aller Verkehrsteilnehmer Rechnung.

Die Verkehrssicherheit für Fussgänger und Velofahrer, insbesondere auf den Schulwegen, ist anzustreben.

Die Entwicklung des öffentlichen Verkehrs ist optimal zu fördern.

Der Gemeinderat schenkt dem Sicherheitsbedürfnis der Bevölkerung grosse Beachtung. Er fördert die hohe Bereitschaft von Wehrdiensten und Zivilschutz im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten, durch gute Ausbildung, sinnvolle Organisationsstrukturen und geeignete Ausrüstung.

Soziales

Die Gemeinde unterstützt die sozialen Einrichtungen der privaten und gemeindeeigenen Institutionen und trägt den wechselnden sozialen Bedürfnissen unserer Gesellschaft Rechnung.

Betagten und pflegebedürftigen Menschen wird das Verbleiben in der angestammten Umgebung, insbesondere mit Hilfe des SPITEX-Angebotes, weitgehend ermöglicht.

Die bestehenden Hilfsangebote für Personen mit Suchtproblemen werden von der Gemeinde unterstützt.

Die zugewiesenen Asylbewerber/-innen werden gemäss den geltenden Richtlinien betreut.

Kultur, Sport, Freizeit

Die kulturellen Aktivitäten tragen wesentlich zur Lebens- und Wohnqualität bei und sind von der Gemeinde zu fördern.

Sie unterstützt im Rahmen des Möglichen die Dorfvereine und kulturellen Institutionen in der Gemeinde. Vereine, welche die Jugendlichen fördern, werden besonders unterstützt.

Sie stellt Infrastruktur und Anlagen für den Breitensport und die Freizeitgestaltung zur Verfügung.

Gemeindeorgane und Verwaltung

Gemeindeorgane und Verwaltung erfüllen ihre Aufgaben wirkungsorientiert und nach hohen Leistungsstandards. Die Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger stehen im Vordergrund.

Gemeindeorgane und Verwaltung arbeiten nach aktuellen Arbeitsplatzbeschreibungen und mit Jahreszielen. Es werden mindestens einmal jährlich Mitarbeitergespräche geführt.

Dank zeitgemässen Arbeitsbedingungen und einer modernen Verwaltungsinfrastruktur soll die Gemeinde eine attraktive Arbeitgeberin sein.

Regelmässige Weiterbildung sichert fachliche und soziale Kompetenz.

Information und Kommunikation erfolgen rechtzeitig, umfassend, stufen- und bedarfsgerecht.

Die Eigenverantwortung der Bürger wird gefördert.